Idee vom Sperrmüll – Fensterbilder

Ich fuhr im Frühling mit dem Motorroller an einem wunderbaren Sperrmüll vorbei, dort entsorgte jemand Möbel aus den 20er Jahren. Mir fiel sofort eine Schrankrückwand auf, schönes, trockenes, in würde gealtertes Sperrholz. Ich habe dann in der dortigen Nachbarschaft geklingelt und gebeten mir die Platte für ein paar Stunden aufzuheben, um sie mit dem Auto zu holen – Action. Nach einem halben Jahr habe ich sie vorgezogen und mir angeschaut. Das Holz hatte eine wunderbare Masserung, viel zu schade um es einfach zu überpinseln und die vier Kasetten haben einem ein Fenster geradezu aufgedrängt. Ich habe Teile der Masserung erhalten, diese nachgemalt, zum Beispiel in den Stämmen der zwei Bäume, an ein paar Stellen, wo sie weiterleben konnte.

Das Bild ist nun der Erstling einer kleinen Fensterserie. Bis Februar 2014 zu meiner großen Ausstellung in der "Englischen Kirche" Bad Homburg, sollen 3 weitere Folgen.

 

Die Folgen...